FAQ

Was kostet ein Tattoo bei Euch?
Unsere klassische Gegenfrage ist: „Was kostet ein rotes Auto?“.
Es gibt nämlich auf beide keine pauschale Antwort.
Wir rechnen nach benötigter Arbeitszeit ab (das finden wir auch für Euch am fairsten). Diese hängt aber wiederum von Größe, Körperstelle, Detailreichtum und Stil… des Tattoos ab. Im Dialog können wir euch einen groben Preisrahmen nennen, sobald wir umfassend über euren Wunsch bescheid wissen.

Wann kann ich einen Beratungstermin bekommen?
Zur Beratung oder Vorbesprechung braucht ihr keinen gesonderten Termin. Ihr könnt einfach innerhalb der Öffnungszeiten (Wochentags 14-20.00) im Studio vorbei schauen. Solltet ihr auf einen bestimmten Artist aus sein, ruft am besten vorher im Studio an und fragt ob Er/Sie auch an dem Tag zur angestrebten Uhrzeit im Studio ist.

Wann kann ich einen Tattoo-Termin bekommen?
Das ist ebenfalls eine Frage, die sich mit einem klaren „Es kommt darauf an“ beantworten lässt. Je nachdem zu welchem Artist ihr möchtet und wie umfangreich euer Wunsch ist, könnt ihr zeitnah oder nach einer Wartezeit eingetaktet werden. Besonders kleine Tattoos (max. eine Stunde Arbeitszeit) können wir meist kurzfristig einschieben. Größere Projekte können mitunter erst in ein paar Monaten umgesetzt werden.
Sprecht uns einfach an, wir versuchen immer Euch entgegen zu kommen, so gut wir können.

Ich möchte ein Tattoo. Wie läuft das ab?
Ihr kontaktiert uns mit Euren Wünschen. Erstkunden bitten wir wenn es irgendwie möglich ist, zum persönlichen Beratungsgespräch. So können wir alle Fragen besser klären und uns kennenlernen.
Bringt gerne Fotos, Zeichnungen oder Inspiration jeglicher Art mit.

Wollt ihr nun einen Termin vereinbaren wird eine Anzahlung fällig.
Für Termine bis zu 2 Stunden verlangen wir eine Anzahlung in Höhe von 50€.
Für Termine ab 2 Stunden verlangen wir eine Anzahlung in Höhe von 100€.
Die Anzahlungen dienen uns als Sicherheit und werden ersatzlos einbehalten sollte der Termin nicht bis spätestens 2 Werktage vor Beginn telefonisch oder persönlich abgesagt oder verschoben werden.
Schriftlich, per Social Media oder per E-Mail sind Absagen nicht möglich.
Im Krankheitsfall mit ärztlicher Bescheinigung machen wir natürlich eine Ausnahme.
Geht alles glatt werden die Anzahlungen regulär mit dem Endpreis verrechnet. Bei mehreren Sitzungen wird die Anzahlung zum letzten Termin verrechnet.
Ebenfalls einbehalten wird die Anzahlung, wenn ihr krank, alkoholisiert oder unter dem Einfluss sonstiger Drogen zum Termin erscheint.


Ist nach dem Gespräch alles geklärt fertigen wir einen Entwurf an, den wir zum Tattoo-Termin mit Euch besprechen und gegebenenfalls überarbeiten bis wir alle damit zufrieden sind.
Ihr bekommt die Entwürfe nicht vorher zu sehen, ausgehändigt oder zugesendet!
Sobald alles passt kleben wir euch das Motiv auf die gewünschte Körperstelle, damit ihr euch alles besser vorstellen könnt und wir Größe und Platzierung noch einmal abschließend kontrollieren können.
Alternativ entscheiden wir uns bei manchen Motiven (gerade größere Motive, Maori Tribals oder
Cover Ups) das Design „Freehand“ also direkt mit Stiften auf den Körper aufzutragen.
Nach finaler Kontrolle geht es dann mit dem eigentlichen Tätowierprozess los.

Ab welchem Alter kann ich mich tätowieren lassen?
Wir tätowieren grundsätzlich und ausnahmslos erst Personen ab 18 Jahren. Auch mit „Muttizettel“ oder im Beisein der Eltern gibt es (zu eurem Besten) keine Ausnahme.
Wenn ihr euch schon einen Termin für euren achtzehnten Geburtstag holen oder euch beraten lassen wollt, ist das natürlich kein Problem.

Kann ich bei euch mit Karte Zahlen?
Leider nicht. Wir können nur Bargeld akzeptieren.

Was muss ich vor dem Tattoo-Termin beachten?
Bitte verzichtet ab dem Tag vor eurem Termin bereits auf Alkohol (auch nicht „nur ein Bier“), größere Mengen Koffein (Kaffee, Energy Drinks…), blutverdünnende Medikamente wie z.B. Aspirin, Ibuprofen und nach Möglichkeit auch Stress.
Tragt Sorge dafür, dass die zu tätowierende Stelle keinen Sonnenbrand oder andere Hautschäden erleidet.
Wenn ihr Bonus-Bienchen ernten wollt, cremt ihr die Hautstelle schon ein paar Tage vorher immer mal ein und rasiert die Stelle um uns die Arbeit etwas zu erleichtern.
Die Verwendung von Betäubungssalbe muss ggf. unbedingt vorher mit uns abgesprochen werden!

Was muss ich zum Termin beachten?
Bitte kommt pünktlich, ausgeschlafen, top fit(!), sauber und möglichst entspannt.
Bitte achtet auf bequeme Kleidung, die die zu tätowierende Stelle großräumig frei lässt. Außerdem empfehlen wir das tragen älterer Kleidung, da sich Tätowierfarbe absolut nicht raus waschen lässt.
Glaubt uns. Wir haben es oft versucht.
Bitte esst und trinkt vor unserem Termin ausreichend. Eine Tätowierung auf leeren Magen ist nie eine gute Idee.
Bringt gerne ein Getränk, Kissen, Kuscheltier, Buch, Musik oder sonstige Ablenkung mit. Auch eine Begleitperson ist möglich, wenn es euch hilft. Oft ist es für den Begleiter aber eher langweilig.
Aufgrund der Platzverhältnisse behalten wir es uns immer vor Zuschauer in den Wartebereich zu „verbannen“.
Bitte bringt keine Kinder mit zum Termin! Für die Kids ist es öde nur zu schauen, still zu sitzen und nichts anzufassen und ihr seid durch die Kleinen abgelenkt.

Was muss ich nach dem Termin beachten?
Nach dem Termin bekommt ihr alle Pflegehinweise erklärt und bei Bedarf ausgehändigt.
Es ist essenziell wichtig, dass das Tattoo für einen Zeitraum von mindestens 6 Wochen vor jeglicher Art von UV Strahlung (Sonne, Solarium…) geschützt wird! Und das mit einem Textil.
Zudem sollte 2 Wochen nach dem Termin nicht gebadet werden. Egal ob im See, Meer, Schwimmbad oder der Wanne. Auch auf Saunabesuche solltet ihr solange verzichten. Da eine frische Tätowierung eine offenen Wunde ist, muss natürlich auf Sauberkeit geachtet werden.
Zum Schutz wird die ersten drei Tage mit einer Abdeckung in Form von Folienpflaster oder Frischhaltefolie gearbeitet.
Mindestens zwei Wochen nach dem Termin sollte euer Tattoo ständig feucht gehalten werden. Dazu bedeckt ihr es regelmäßig mit einem dünnen Film Panthenolsalbe oder Tattoo-Creme. Alles was ihr zur Wundversorgung braucht könnt ihr auch bei uns erwerben.
Gegen Bewegung mit einem frischen Tattoo ist grundlegend nichts einzuwenden. Vermeiden solltet ihr aber auf jeden Fall Trauma und Reibung jeglicher Art.

Welche Stile tätowiert ihr?
Die Galerien der Artists geben euch schon eine Idee.
Wir sind vielfältig aufgestellt und grundsätzlich in den gängigen Stilrichtungen bewandert. Erzählt uns einfach von euren Wünschen und wir sprechen über das „ob“ und „wie“ der Umsetzung.
Was wir NICHT tätowieren sind politische Motive, technisch nicht umsetzbare Dinge (z.B zu kleine Motive o. ungeeignete Körperstellen) oder Stellen wie Gesicht und Hände, wenn ihr nicht bereits stark tätowiert seid.

Tut es weh?
Eine legitime Frage.
Je nach Körperstelle und persönlicher Konstitution ist das Schmerzempfinden sehr unterschiedlich und sogar Tagesform abhängig.
Wenn ihr unsere Hinweise beachtet und in guter Verfassung zu uns kommt, kann man generell davon ausgehen, dass es sich eher um ein unangenehmes Gefühl handelt. Schmerzhaft wird das Tätowieren meist erst nach einigen Stunden.

Sind die Tattoo-Farben unbedenklich?
Wir nutzen ausschließlich Farben, die den Normen der seit dem Jahre 2008 in Deutschland gültigen Tätowiermittel-Verordnung entsprechen.
In dieser ist festgelegt, dass Farbstoffe, die nicht zweifelsfrei unbedenklich sind, keine Verwendung finden dürfen.
Zudem sind alle unsere Farben VEGAN.
Kann ich ein Tattoo verschenken?
Ihr könnt bei uns Gutscheine in jeder beliebigen Höhe erwerben und so Euren Liebsten eine Freude bereiten.

“AB SOFORT 50 % RABATT AUF DAS GESAMTE VORRÄTIGE SCHMUCKSORTIMENT!"